Arkadenhofbesichtigung

Der Gewerbeverein und die CVP Risch-Rotkreuz haben am 10. März in den brandneuen Arkadenhof eingeladen. Gekommen sind fast 70 Personen.

 

Wenn der halbe Dorfkern neu und umgebaut und zudem leuchtend rot wird, muss die Dorfbevölkerung sich erst damit anfreunden. Zu diesem Zweck haben der Gewerbeverein Risch-Rotkreuz und die CVP Ortspartei eine abwechslungsreiche Besichtigung organisiert. Im «Club Noi» gleich gegenüber gab es bei gesponserten Kaffee und Gipfeli zunächst eine Vorstellung der Idee Arkadenhof. «Das Projekt zog sich von der Genehmigung des Bebauungsplans bis zur Eröffnung über 21 Jahre hinweg», erklärte Bruno Roost von den Reppisch-Werken (der Bauherrin). Es sei wegen divergierenden Interessen nicht einfach gewesen, die sieben Grundeigentümer zu einigen. Schliesslich waren das Projekt und die Idee, den Neubauten um den Kreuzplatz die Farbe rot zu geben, geboren. Spatenstich war im Herbst 2009, Bauabschluss wird nun der 31. März sein.

 

Zentral und doch ruhig

Ein geführter Rundgang durch 11'000 Kubikmeter verbauten Beton und über fast 15'000 Quadratmeter zeigte die Weitläufigkeit des Arkadenhofs mit rund 48 Wohnungen und 3’000 Quadratmeter für Verkauf- und Gewerbefläche. Aufgeteilt in kleine Gruppen, konnten die Teilnehmenden eine Mietwohnung besichtigen und mit eigenen Ohren checken, dass man dank guter Schallisolation die vorbeifahrenden Züge auf der einen und die Autos auf der anderen Seite zwar sieht, aber nicht hört. Im Innern des verwinkelten Arkadenhofs gibt es übrigens auch Grünflächen und ein Gemeinschaftszentrum mit Tischen und Bänken im Freien, das Mietern und dort Arbeitenden zugänglich ist. Verschönert mit Kunst am Bau werden momentan die Arkaden, die sich vom Kreuz- bis zum Busplatz vor dem Bahnhof hinziehen.

 

Im Hintergrund

Mehr als die Hälfte der Gewerbefläche hat die Migros gemietet. Ein weiterer Rundgang hat allerdings klar gemacht, dass der Verkaufsladen nur einen Teil der Quadratmeter belegt. Lade-, Lager- und Kühlräume im Hintergrund, Büros und Kantine beanspruchen ebenfalls Platz. In kleinen Gruppen durften die Besucher miterleben, wie hinten und oben verladen und organisiert wird, wie frisches Brot, Gemüse und Fleisch bestellt und frisch in den Laden kommt, was es mit der offen sichtbaren LED-Lampendecke auf sich hat und wie kleine geschenkte Osterhasen schmecken. Nach dem ausgiebigen Rundgang waren die Teilnehmer reif für den ebenfalls gesponserten Apéro.          
                                                                                                               Monika Dettwiler

CVP Risch-Rotkreuz
Postfach 152
6343 Rotkreuz
info@cvp-risch.ch


Wahlkampf-Post Nr. 4

© 2018 CVP Risch-Rotkreuz